Du bist hier:Startseite/August ist die beste Sammelzeit

August ist die beste Sammelzeit


Der August ist der heisseste Monat des Jahres – die beste Zeit, um heilkräftige Kräuter zu sammeln. Die Kräuter produzieren aufgrund der Hitze besonders kraftvolle ätherische Öle.

Jetzt ist die Zeit, in denen die Bauern die Getreideernte einfahren und aus dem ersten Getreide Brot gebacken wird. Die Kelten nannten diese Zeit auch „Lammas“, dass soviel bedeutet wie Brotlaib. Allgemein gilt der August als der Erntemonat.

In katholischen Regionen finden zu Maria Himmelfahrt Kräuterweihen und Kräuterprozessionen statt. Es werden Kräutersträuße gebunden und in der Kirche gesegnet.  Nach altem Brauch sammeln wir jetzt einen Kräuterstrauß mit magischer Heilkraft und lassen ihn weihen. Nach der Segnung wird der Kräuterbüschel zuhause an einem besonderen Platz zum Trocknen gehängt. Es sind Pflanzen, die später als Tee, Salbe oder zum Räuchern benutzt werden. Eine Naturapotheke für Mensch und Tier.

Frauendreißiger oder Großfrauentag

Mit dem 15. August wird der sogenannte Frauendreißiger eingeläutet. 30 Tage lang ab Anfang August sollen die Heilkräuter die 3-fache Wirkung in sich haben und eine besondere Kraft besitzen. Eine besondere Zeit für Kräuterbegeisterte und die beste Sammelzeit.

Hast du Lust zusammen mit mir diese besonderen Heilkräuter zu sammeln und vielleicht einen Kräuterstrauß zu binden? Dann informiere dich über meine aktuellen Almsinn Kräuterwanderungen. Ich freue mich auf dich!


Am Samstag dem 13. August sind wir von 11 bis 15 Uhr vor den Toren des Heimatwerks in der Neuen Residenz in Salzburg und werden Kräuterbüscherl binden und verkaufen. Interessierte können unter Anleitung ein eigenes Büscherl binden!

Autorin: Monika Ellmer

Mein Name ist Monika Ellmer und ich unterstütze die liebe Martina seit diesem Sommer. Beruflich bin ich als Grafikerin & Webdesignerin in Golling an der Salzach selbständig tätig. Im Jahre 2017 habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Kräuterpädagogin bei FNL - Freunde der naturgemäßen Lebensweise erfolgreich absolviert. Meine Freizeit verbringe ich liebend gerne in der Natur und sammle Kräuter für den privaten Gebrauch, beobachte die Tiere und folge meiner Leidenschaft der Naturfotografie. Was mir an Almsinn so gefällt? Vor allem das Ziel, Menschen wieder für die Natur und all ihre Schätze zu begeistern. Achtsamkeit und die bewusste Begegnung in der Natur, dem sogenannten "Waldbaden", tut der Seele gut, bringt Ruhe in den oft stressigen Alltag und hält uns Menschen vor allem gesund. Lasst uns gemeinsam die Natur wieder mit allen Sinnen genießen!
Nach oben