Du bist hier:Startseite/Bärlauch-Kapern – scharfe Wildkräuter-Delikatesse

Bärlauch-Kapern – scharfe Wildkräuter-Delikatesse

Nicht nur die Bärlauch-Blätter, sondern auch die Blütenknospen schmecken wunderbar und sind ein delikates Highlight in der Wildkräuterküche. Der Bärlauch ist eines der ersten
Wildkräuter die sich im Frühling zeigen. Ab März beginnen sich bereits in ganz sonnigen
Lagen die Blütenknospen zu entwickeln. Sie schmecken meiner Meinung noch interessanter
als die Blätter. Man kann sie als Wildgemüse verkochen oder den Salat damit aufpeppen.
Aber wenn du die scharfen Knospen in eine Essig-Marinade einlegst, werden sie zu einer
besonders originellen Wildkräuter-Delikatesse. Der so genannte „Bärlauch-Kapern“ ist damit
konserviert und steht dir so – vorausgesetzt du legst dir einen Vorrat an – das ganz Jahr zur
Verfügung.


Die Zubereitung ist wirklich einfach. Zuerst aber, hinaus mit dir zum Sammeln! Der Bärlauch
wächst gerne in feuchten Wiesen und Wäldern, besonders in Auwäldern und an Bächen. Nur
wenn du den Bärlauch kennst und dir ganz sicher bist sollst du ihn sammeln. Sein Knoblauch-
Geruch macht ihn unverwechselbar. Beachte aber bitte dass deine Finger vom Sammeln bereits nach kurzer Zeit auch nach Bärlauch riechen!

Zutaten Bärlauch-Kapern:

  • 2 Handvoll Bärlauch-Knospen
  • verschiedene Schraubgläser 50 ml, 70 ml oder 100 ml
  • 250 ml Bio Essig
  • 1-4 TL Honig
  • optional etwas vom AlmSinn-Sauerhonig
  • Gewürze nach Belieben: Senfkörner, Lorbeer, Wacholder, Estragon
  • Salz
  • Pfeffer – bunter Pfeffer bringt farblich eine schöne Abwechslung!

Rezept-Bärlauch-Kapern:

  • Die Schraubgläser und die Deckel mit kochend heißem Wasser spülen und trocknen
  • lassen oder kurz in den heißen Ofen stellen.
  • Die gesammelten Bärlauch-Knospen (mit oder ohne Stiel) waschen, auf einem
  • Geschirrtuch trocknen lassen und danach in die Schraubgläser abfüllen und noch 1
  • cm nach obenhin Platz lassen.
  • Den Essig mit den Gewürzen und dem Honig in einem Topf kurz aufkochen und 15
  • Minuten ziehen lassen. Danach noch mal kurz aufkochen und über die Knospen in die
  • Gläser abfüllen.
  • Gläser fest verschließen und auf den Kopf gestellt abkühlen lassen.

Du bist dir nicht ganz sicher ob du den Bärlauch erkennst? Gerne kannst du mich auf eine meiner Wildkräuter-Wanderungen begleiten oder bei den AlmSinn-Wildkräuter-Workshops teilnehmen. Du lernst weitere Wildkräuter kennen und kannst danach viele tolle Wildkräuter-Produkte oder Wildkräuter-Gerichte selber herstellen!

About the Author: Martina Egger

Willkommen auf meinem Blog! Mein Name ist Martina Egger. Ich bin Kräuterpraktikerin nach TEH (traditionelle europäische Heilkunde), Bergwanderführerin und freie Autorin. Ich schreibe auch für das Onlinemagazin der Salzburger Landestourismusorganisation und für Hoamatgenuss. An der Fachhochschule in Puch/Urstein studierte ich Innovation und Management im Tourismus. Viele Jahre war ich in der Tourismusforschung und im Salzburger Tourismusmarketing (Salzburger Almsommer) tätig. Im März 2020 gründete ich die Marke "AlmSinn" und vereine darunter Wandern, Wildkräuter und Alpine Kulinarik. Ich möchte dich für die achtsame Bewegung in der Natur und für die Schätze aus der Natur begeistern! Die Salzburger Berge und Wildkräuter sind meine Leidenschaft! Wildkräuter bieten unglaublich viele tolle Geschmäcker und Aromen. Von März bis Oktober kannst du bei meinen Kräuterwanderungen und Wildkräuter-Kochworkshops im schönen SalzburgerLand teilnehmen. Auf meinem AlmSinn-Blog teile ich Tipps für Wanderungen, erzähle dir von echten regionalen Produkten und besonderen Produzenten, biete meine Rezepte mit regionalen Zutaten und berichte dir über die alpine Küche. Ich freue mich dich persönliche bei meinen Wanderungen oder Workshops kennenzulernen!

Packliste für Wanderungen

Für jede Wanderung, egal ob eine gemütliche Kräuterwanderung, eine Tageswanderung, oder eine anspruchsvolle hochalpine Mehrtages-Tour, bedarf es einer angepassten Wander-Ausrüstung und Vorbereitung. Hier meine Packliste und weitere Tipps!

Nach oben