Sauerhonig stärkt das Immunsystem und macht den Darm fit

Sauerhonig – auch bekannt als Oxymel – kannten bereits die alten Griechen. Das Gemisch aus Kräutern, Essig und Honig wirkt wahre Wunder, wenn es darum geht, unser Immunsystem zu stärken. Darüber hinaus ist Sauerhonig ein traditionelles Naturheilmittel, dass sehr gut bei Stoffwechsel-Problemen hilft.

Während meiner Ausbildung zur TEH-Kräuterpraktikerin in Unken/Pinzgau habe ich zum ersten Mal vom Sauerhonig und seiner stärkenden Wirkung erfahren. Wir hatten gerade alle Formen von Kräuter-Auszügen besprochen und sogleich bin ich in der nächsten Unterrichtspause in den TEH-Shop nebenan und habe mir eine kleine Flasche Sauerhonig genehmigt.

Genau das brauchen wir in Zeiten wie diesen

Die Begeisterung war riesig! Genau mein Geschmack, erfrischend und überaus gesund! Sauerhonig ist ein Sirup den man mit Wasser mischt. Natürlich kann man ihn auch pur genießen, als Hustensaft etwa oder wenn man eine Darmfit-Kur macht. Honig wirkt antibiotisch, antibakteriell und enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Genau dass, was wir in Zeiten wie diesen brauchen! Verstärkt wird die Wirkung noch dadurch, dass man für circa 14 Tage Heilkräuter in der Essig-Honig-Mischung extrahiert. Das nennt man in der Fachsprache Mazerat oder Kaltauszug.

Mikroorganismen im Essig bringen Darm ins Gleichgewicht

Die Mikroorganismen im Essig regen die Produktion der guten Darmbakterien an und bringen die Darmflora ins Gleichgewicht – Stichwort „Darmgesundheit“! Daher ist der Sauerhonig besonders nach längerer Einnahme von Antibiotika sehr zu empfehlen.

Sauerhonig mit bitteren und stärkenden Wildkräutern

Schließlich begann ich zu experimentieren und habe mit verschiedensten Kräutermischungen Sauerhonig hergestellt, bis ich letztendlich meine Lieblings-Rezeptur kreierte: Für meinem AlmSinn-Sauerhonig, verwende ich ich eine Wildkräuter-Kombination aus Bitter-Kräutern für die Verdauung wie: Enzian und Meisterwurz und Schafgarbe. Dazu kommen die Heilkräuter: Wacholder, Brennnessel, Hagebutte, Königskerze, Malve, Pfefferminze und Melisse. Diese Kräuter aus eigener Wildsammlung dienen allgemeinen zur Stärkung des Immunsystems und helfen sehr gut bei Erkältungen und Husten.

Bitterkräuter und stärkende Kräuter werden im Essig-Honig-Gemisch ausgezogen © AlmSinn Martina Egger

Meinen AlmSinn-Sauerhonig bekommst du über meinen AlmSinn Online-Shop oder in der Salzburger Altstadt im S’Fachl Kaigasse, in der Gin-Destillerie 5020 in der Goldgasse, in der Tauglerei in St. Koloman, im Shop vom Bio-Vitalhotel Sommerau, auf der Erentrudisalm in Elsbethen oder beim Latschenwirt in Großgmain.

In meinen Workshops zeige ich dir, wie du dir deinen eigenen Sauerhonig, mit den Kräutern deiner Wahl, selbst herstellen kannst.

Wohl bekomm’s und viel Gesundheit!

Kräuterwandern und Sauerhonig, Kräutersalz etc. selber machen: AlmSinn-Wildkräuter-Workshops gibt es beim Latschenwirt in Großgmain, auf der Erentrudisalm in Elsbethen oder in der Tauglerei in St. Koloman © AlmSinn Martina Egger